Zubau Moldaschl

Der rechte Teil des 3-Seithofes wurde abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt, wodurch ein Büro und eine Wohnung mit jeweils eigenem Eingang geschaffen wurde. Die neue Doppelgarage ist mittel eines Flugdaches mit dem Haus verbunden.

Das Dachgeschoß hat zum Innenhof eine geringere Dachneigung, damit dieser ausreichend Raum hat und nicht zu beengend wirkt. Auf der anderen Seite zu den weitläufigen Feldern ist eine steilere Dachneigung möglich , um eine bestmögliche Raumnutzung zu erzielen. Die Haupträume sind Richtung Süden orientiert und bieten eine bestmögliche Blickverbindung auf die angrenzenden Felder und Wiesen. Vom Wohnzimmer gelangt man über großzügige Schiebetüren zur Südterrasse. Der Balkon im Obergeschoß wird durch einen großen umlaufenden Rahmen begrenzt. Die Auskragung schafft einen permanenten Sonnenschutz, der im Sommer die steilen Sonnenstrahlen abhält und im Winter die flachen in die Wohnung läßt.

Das Wohnzimmer ist 2-geschoßig ausgeführt, damit Erdgeschoß und Dachgeschoß miteinander verbunden sind.

Der Windfang des angrenzenden Elternhaus wurde im Zuge der Umbauarbeiten ebenfalls neu gestaltet. Eine in die Gestaltung integrierte Holzsitzbank schafft die Möglichkeit zum Ausruhen im Freien.

Ein bestehender großer Granitblock im Boden wurde belassen und in die Neugestaltung des Zugangsbereiches integriert.

Unter dem überdachten Flugdach, das Garage und Haus miteinander verbindet, ist ein versperrbarer Bereich mittels horizontaler Latten und Zwischenräumen für Fahrräder geschaffen worden.